7. Oktober 2013 | Posted in:NICARAGUA

NICARAGUA / LEON

NICARAGUA / LEON

Recht geschmeidig verlief die Einreise in Nicaragua! Das Flugzeug war halbleer, so dass man sich seinen Lieblingsplatz aussuchen konnte, obwohl der Pilot darum bat, seine ausbalancierte Gewichtskalkulation nicht durch eigenmächtiges Umsetzen durcheinander zu bringen. Aber wer wollte, das schon kontrollieren…
Auch am Flughafen verlief alles recht harmonisch und sehr flott. Zum Glück hatte ich jedoch noch ein paar Dollar übrig, den die Einreise sollte mich 10 US$ kosten. Die Horde Taxifahrer hatte ich in den ruhigen USA fast schon vermisst!!! Doch hier am Airport von Managua waren sie nicht mal so penetrant, wie ich es aus anderen Ländern schon kannte, sondern akzeptierten auf Anhieb mein „Ne. Ich nehme den Bus!“. Nur einer warnte mich daraufhin vor den großen Gefahren für Touristen. Naja, damit glaubte ich klar zu kommen und fand gleich gegenüber den passenden Bus für gerade mal 10 Euro-Cent (3 Cordobas). Auch die Nicaraguaner waren sehr freundlich und hilfsbereit und wiesen mich rechtzeitig auf den erforderlichen Umstieg und die Nummer des nächsten Busses hin. So verlief alles reibungslos und mit einem kleinen Fernbus (für ungerade 51 Cordobas bzw 1,53 Euro) erreichte ich 2 Stunden nach dem Touch-Down mein Ziel, die 92 km von der Hauptstadt Managua entfernt gelegene Stadt Leon.

Dort empfing mich sogleich ein Australier, der nun in den „nicaraguanischen Hotelbetrieb“ wechselte und mir eine 6$ günstige Unterkunft anbot. Zum selben Preis hatte ich jedoch bereits ein anderes Angebot mit zahlreichen Empfehlungen und Referenzen angenommen. Ein freundlicher Fahrrad-Taxi-Fahrer brachte mich orientierungslosen Touristen samt nun nur noch 9 Kg schwerem Gepäck für 30 Cordoba (ca. 1 Euro) ins Stadtzentrum. Zwar unterbot ihn sein Konkurrent sogleich mit 33% billigeren 20 Cordoba, doch seine Strampelei waren es mir diese paar Cent mehr ebenfalls wert! Damit erhielt ich auch bereits meine erste Stadttour und die Stadt mit mir einen neuen Fan! Gelangweilt von den überall ähnlich aussehenden Gebäuden in Florida, bietet Leon mit seinen bunten und kreativen aber nicht kitschig oder überzogen wirkenden Häuschen das direkte Gegenteil.

NICARAGUA / Leon - Iglesia la Recoleccion

NICARAGUA / Leon – Iglesia la Recoleccion

Auch an historisch alten und sehr wuchtigen Kirchen mangelt es hier keinesfalls! Kaum bewundert man eine Kirche, so entdeckt man im Hintergrund schon gleich die nächste noch tollere! Im gesamten Stadtviertel trifft man auch immer wieder Marktverkäufer an und kann für 10 Cordoba beherzt ein Tütchen frisch zugeschnittenes Obst abgreifen. Der „Touri-Belästigungsfaktor“ ist hingegen gleich Null! Kein Verkäufer drängt hier ungefragt seine Waren oder auch nur ein Gespräch auf, sondern reagiert erst auf freundliche Anfrage. Das kenne ich aus anderen Ländern anders und freue mich über diese angenehme Zurückhaltung.

NICARAGUA / Leon - XXL-BBQ auf dem Marktplatz

NICARAGUA / Leon – XXL-BBQ auf dem Marktplatz

Vermisst hatte ich auch die Reggaeton-Beats – wie sie hier im Bus, auf der Straße und in vielen Bars üblich sind. Auch die ersten Salsa-Individualunterrichts-Angebote habe ich bereits entdeckt. Doch zuerst werde ich mich wohl der Mission „Spanisch lernen“ widmen! An Aktivitäten wird es hier jedenfalls keineswegs mangeln! Bereits am Flughafen bot eine Touristeninformation ein breites und vielfältiges Angebot an möglichen Unternehmungen an.

Aussicht beim Anflug auf Managua - Im Hintergrund der Vulkan San Christobal

Aussicht beim Anflug auf Managua – Im Hintergrund der Vulkan San Christobal

Insbesondere das „Volcano Boarding“ werde ich nicht auslassen! Schon beim Anflug hat mich der Vulkan San Christobal fasziniert und ihn mit über 93kmh auf einem Brett hinunterzusausen wird sicherlich ein einmalig tolles Erlebnis… Aber eines nach dem anderen! Nach dem ersten interessanten Stadtrundgang bin ich nun sehr auf das Nachtleben gespannt und werde mir in dieser tollen Stadt mit meinem Besuch viel Zeit lassen und den Aufenthalt wohl auch sehr genießen. Mit der erneuten Zeitverschiebung um 2 Stunden zum Abflugort Florida erhielt ich immerhin schon mal einen verlängerten Tag/Abend als schönes Willkommensgeschenk …

Erste Eindrücke

1 - NICARAGUA / Anflug  2 - NICARAGUA / Anflug - Im Hintergrund der Vulkan San Christobal  3 - NICARAGUA / Leon - Mit dem Fahrradtaxi durch die Straßen Leons  4 - NICARAGUA / Leon - Frisches Obst für 10 Cordoba (30 Euro-Cent)  5 - NICARAGUA / Leon - Iglesia la Recoleccion  6 - NICARAGUA / Leon  7 - NICARAGUA / Leon - Fussballspiel gegenüber der Universität  8 - NICARAGUA / Leon - Fussballspiel gegenüber der Universität 9 - NICARAGUA / Leon - Catedral de Leon 10 - NICARAGUA / Leon - Catedral de Leon  11 - NICARAGUA / Leon - Leon vor der Catedral de Leon 12 - NICARAGUA / Leon - Colegio Tridentino
13 - NICARAGUA / Leon - Markt  14 - NICARAGUA / Leon - XXL-BBQ auf dem Marktplatz 15 - NICARAGUA / Leon - Obstverkauf
16 - NICARAGUA / Leon - Iglesia el Calvario  17 - NICARAGUA / Leon 18 - NICARAGUA / Leon
19 - NICARAGUA / Leon - Salsa!  20 - NICARAGUA / Leon - Kitchen

Be the first to comment.

Leave a Reply


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.