Tag 6 – Wieder in San Juan angekommen (inkl. Autobatterie!)

5. September 2013 | Posted in CARIBIC, News, PUERTO RICO | By

Die letzten Tage verliefen chaotisch! Geplant war eine gemütliche Tour mit Gerith, Remy und Chzila zur Insel Culebra und dem Traumstrand Flamenco Beach. Kurz vor 9 Uhr in Fajardo angekommen hatten wir unverschämtes Glück und bekamen noch unsere vier Tickets für die erste Fähre nach Culebra, für die man in der Hochsaison sonst bereits ab 5h morgens am Ticketschalter anstehen muss. Bei bestem Wetter lockte der Strand Playa Flamenco, der laut Tripadvisor der fünft schönste Strand der Welt sein soll:

PUERTO-RICO_Isla-de-Culebra_141

PUERTO-RICO_Isla-de-Culebra_126

Nach einem traumhaften Tag beim Schnorcheln, Wandern und Rumlungern am Strand wurden wir am Abend spontan von unseren einheimischen Nachbarn zu einer Sunset-Bootstour und abschließendem Cillout-Barbecue eingeladen – rundum ein perfekter Inselaufenthalt!!!

Boat Trip & BBQ on Isla de Culebra

Boat Trip & BBQ on Isla de Culebra

Selbst Carlo, Franziska, Xenia und Frida aus dem Condor-Flieger trafen wir hier wieder an und tauschten die Erfahrungen der ersten Tage in Puerto Rico und Empfehlungen aus. Da Chzila für ihren Tattoo-Termin (jeder Urlaubsort ergibt ein neues Tattoo… Diesmal mit den Koordinaten San Juans) am Abend zurück in San Juan sein wollte, blieb mir für einen Besuch der Nachbarinsel Vieques am Folgetag nicht viel Zeit. Während alle anderen vom langen und alkoholreichen BBQ-Abend nocht tief und fest schliefen, buchte ich die 6-Uhr-Fähre nach Fajardo, um daraufhin mit der 9h30-Fähre einen Abstecher nach Vieques zu unternehmen. Eigentlich zeitgleich sollten die beiden Fähren aus Vieques und Culebra gegen 14h15 in Fajardo ankommen, von wo aus wir gemeinsam zurück nach San Juan fahren wollten. Doch das ging leider irgendwie schief und ich saß letztlich alleine und ohne Handy/Netbook im regnerischen und langweiligen Fajardo fest. Immerhin konnte an diesem verlassenen Platz schnell eine Unterkunft finden und mich im Trockenen weiter langweilen… bis es abends plötzlich unverhofft doch noch lustig und gesellig wurde!
Eine Horde Jungs aus dem Südschwarzwald buchte das Nachbarzimmer und sorgte in der Unterkunft für ordentlich Stimmung. Nach einem dreiwöchigen Abenteuertrip quer durch Kuba, Jamaika, Florida und Puerto Rico sollte Vieques die letzte Station vor dem Abflug werden und im Gepäck befand sich reichlich Rum aus allen bisher besuchten Ländern. Dieser war zwar zunächst als Souvenir für die zuhause gelassenen Frauen gedacht, doch blieb nach unserem lustigen Abend nicht mehr viel davon übrig. So sind sie halt – die Schwarzwälder!!! 😀 Begeistert von den Erzählungen und Fotos der bisherigen Tour der schwarzwälder Jungs entschloss ich mich dazu, am Folgetag nun selbst ein Auto zu mieten und nach Arecibo zu fahren. Zwischenzeitlich hatte sich uns ein 25jähriger Taiwanese hinzugesellt, der sich mit zahlreichen Youtube-Videos versuchte, das Autofahren beizubringen, um am nächsten Tag ebenfalls ein Auto für eine andere Tour zu mieten. Das er sich dazu stundenlang ansah, wie man den Sitz einstellt und den Schlüssel richtig umdreht, lies die anderen und mich ziemlich am Erfolg dieses kreativen Ansatzes zweifeln! Zum Glück hatte er jedoch keine eigene Kreditkarte und gab seinen Plan nach langer Diskussion mit seinen Eltern via Skype dann doch endlich auf! Seine neue Idee war daraufhin im nahegelegenen Regenwald zu zelten…
Währenddessen freute ich mich über das von AVIS vorbeigebrachte Auto und die bevorstehende Tour mit Matthias, einem sehr sympathischen Polen, der unbedingt das Observatorium (u.a. Drehort mit Pierce Brosnan als James Bond in Golden Eye und in Contact mit Jodie Foster) und die Höhlen in Arecibo besuchen wollte.

PUERTO-RICO_Arecibo_Observatorio_022

Nach einer langen und sehenswerten Fahrt (das satte Grün der Insel ist herrlich!) durch halb Puerto Rico kamen wir spät in Old San Juan zurück, wo wir letztlich Gerith, Ramy und Chzila trafen und gemeinsam darüber rätselten, wie wir uns gestern nur verpassen konnten. Nach kurzer Suche nach einer neuen Unterkunft wurde ich nun in New San Juan fündig und vom Wohnungseigentümer jedoch sofort gewarnt, mein Auto besser hinter das Haus zu stellen, da in dieser schlimmen Gegend alles – sogar die Autobatterie – geklaut wird. Ich lasse mich überraschen, ob es morgen noch anspringt…

Bilder der Tour (folgen irgendwann):
– Insel Culebra
– Insel Viques
– Arecibo
– Observatorium in der Nähe Arecibo
– Cuevas Ventana

READ MORE